Inhalt

Truskavetz

Die Stadt Truskavets befindet etwa 100 km südlich der Stadt Lviv, dem ehemaligen Lemberg, in der westlichen Ukraine. Malerisch am Fuße der Karpaten gelegen kann sich Truskavets mit Recht als Schatzkammer europäischer Kultur bezeichnen. Die Stadt zählt ca. 30.000 Einwohner/innen, zu denen noch einmal etwa 18.000 Kurgäste jährlich kommen.

Truskavets war mit seinen Heilquellen und Rehabilitationszentren schon zu Zeiten Österreich/Ungarns ein bekannter Kurort. In den verschiedensten Kur-und Rehabilitationseinrichtungen sind aktuell etwa 600 Ärzte und 2.000 Krankenschwestern und Pfleger tätig.

Truskavets verfügt über eines der größten Vorkommen an heilenden Mineralquellen in der Ukraine. Besonders der Heiltrunk "Naftusja", ein nach Schwefel riechendes, leicht salziges Wasser aus einer Hydro-Karbonat-Sulfat-Kalzium-Manganquelle ist berühmt für seine Heilwirkung.



    


Chronologie der Gründung der Partnerschaft

03. – 07.11.2005 Reise einer Delegation der Samtgemeinde Wathlingen, gemeinsam mit Limanowa nach Truskavets/UK
16. – 19.02.2006 Besuch einer Delegation aus Truskavets in der Samtgemeinde
15. – 21.06.2006 gemeinsamer Besuch der Truskavets-Tage mit Limanowa
05.- 08.01.2010 Reise einer Delegation der Samtgemeinde nach Truskavets
15.11.2016

Teilnahme der Samtgemeinde an der Deutsch-Ukrainischen Kommunalen Partnerschaftskonferenz in Nürnberg, Vorstellung des „Schnellstarterpaket Ukraine“

15. – 20.06.2017 Besuch einer Wathlinger Delegation in Truskavets
16. – 23.08.2017 Arbeitstreffen einer Delegation aus Truskavets in der Samtgemeinde
04. – 09.12.2017 Zweiter Arbeitsaufenthalt in der Ukraine mit Unterzeichnung einer Absichtserklärung zum Abschluss einer Städtepartnerschaft
07.03.2018 der Samtgemeinderat beschließt den Abschluss einer Städtepartnerschaft mit Truskavets
22.06.2018 Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Wathlingen
22.- 26.08.2018 Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Truskavets

Ukunde

Partnerschaftsurkunde (textliche Fassung)

 

Partnerschaftsurkunde

zwischen der Stadt

Trusvets

(Ukraine)

und der

Samtgemeinde Wathlingen

(Deutschland)

 

Getragen von dem Wunsch, die zwischen der Stadt Truskavets und der Samtgemeinde Wathlingen

bestehenden freundschaftlichen Kontakte weiter zu verfestigen und zu vertiefen,

haben der Rat der Stadt Truskavets und der Rat der Samtgemeinde Wathlingen

beschlossen, eine Städtepartnerschaft einzugehen.

 

Inhalt der Partnerschaft zwischen der Stadt Truskavets und der Samtgemeinde Wathlingen

soll die zukünftige Zusammenarbeit insbesondere in den Bereichen

Wirtschaft, Umwelt, Energieeffiziens, Bildung, Kultur, Tourismus sowie Kommunalverwaltung

mit dem Ziel einer nachhaltigen Daseinsvorsorge zu sein.

 

Dazu soll die Herstellung und Vertiefung der ständigen Kontakte zwischen Verwaltung und Politik

beider Partner sowie ebenso von Organisationen, Vereinen und Einrichtungen dienen. 

Dabei wird der Begegnung junger Menschen besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

 

Die Stadt Truskavets und die Samtgemeinde Wathlingen haben das Bewusstsein,

dass eine erfolgreiche Partnerschaft

die Brücke des gegenseitigen Verstehens

der Menschen in der Ukraine und in der Bundesrepublik Deutschland ist.

 

Für die Stadt Truskavets

Andrii Kulchynskyi

Bürgermeister

 

Truskavets, 24. August 2018

Für die Samtgemeinde Wathlingen

Wolfgang Grube

Samtgemeindebürgermeister

 

Wathlingen, 24. Juni 2018

    

Geschichte

Die Ukraine ist seit dem 24. August 1991 unabhängig von der Sowjetunion und befindet sich im Prozess des Neuaufbaus, der Stärkung der Demokratie und damit einhergehend der Dezentralisierung.

Auf die Gemeinden kommen neue Zuständigkeiten und Verantwortungen zu. Durch eine Verwaltungsreform verlagern sich viele bislang staatliche Aufgaben auf die kommunale Ebene. Dies ist auch mit einer Gebietsreform verbunden.

Die Stadt Truskavets erhält etwa 10.000 EinwohnerInnen mehr, hat dann also rund 30.000 EinwohnerInnen und zusätzliche Grundflächen, so dass die Stadtgrenzen bis an den Rand der Karpaten reichen.

Über die enge Zusammenarbeit mit der Stadt Limanowa, Polen, bekam die Samtgemeinde Wathlingen Kontakt mit der ukrainischen Stadt.

Bereits im November 2005 reiste eine Delegation der Samtgemeinde gemeinsam mit einer Delegation aus Limanowa nach Truskavets.

Anfang 2006 erfolgte ein Gegenbesuch hier in Wathlingen. Weitere Reisen folgten und es entstand der Wunsch nach einer offiziellen Partnerschaft.

Im Frühjahr 2017 starteten die Stadt Truskavets und die Samtgemeinde Wathlingen mit dem Programm „Schnellstarterpaket Ukraine“. Dieses Programm wird unterstützt von „Engagement Global im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms“ mit 100%iger finanzieller Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ein gemeinsames Projekt mit dem Kernthema „Abwassermanagement der Stadt Truskavets“.

Auf Einladung des Bürgermeisters aus Trukavets reiste eine 10köpfige Delegation aus der Samtgemeinde zu einem ersten Arbeitstreffen nach Truskavets. Besichtigungen von Schulen und Kindergärten standen auf dem Programm und die Bestandsaufnahme der Wasserent- und versorgung.

Beim zweiten Arbeitstreffen der Delegation aus Truskavets in Wathlingen im August 2017 kamen weitere Themen, wie die Verbesserung der Frischwasserqualität und des Leitungsnetzes, der Verwaltungsstrukturen, des Betriebs der Schulen, KiTa’s und Familienzentrums und die Umsetzung der Inklusion zur Sprache.

Im Dezember 2017 erfolgte im Rahmen eines weiteren Arbeitsaufenthaltes von Mitgliedern des Rates und der Verwaltung der Samtgemeinde Wathlingen in Truskavets die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zum Abschluss einer Städtepartnerschaft durch Bürgermeister Andrii Kulchynskyi und Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube.

 

Neuigkeiten aus Truskavetz

Wathlinger bangen um Menschen in Truskavets