Inhalt

Dank an die Wahlhelfer*innen

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei allen, die bei den Wahlen am 12. und 26. September mitgeholfen haben, bedanken – besonders bei den ehrenamtlichen Wahlhelfer*innen, die innerhalb von 2 Wochen zweimal tätig waren.

Gerade durch die notwendigen Corona-Vorgaben war es in diesem Jahr schwer, einen reibungslosen Ablauf in den Wahllokalen zu gewährleisten.

Wahlleiter Stefan Hausknecht, seine Stellvertreterin Lena Baacke und besonders auch die zuständige Sachbearbeiterin Ines Reinsch, unterstützt von Andre Arndt, haben für eine hervorragende Vorbereitung dieser umfangreichen Wahlen gesorgt. 

Bei 12.552 Wahlberechtigten lag die Wahlbeteiligung insgesamt bei rund 62%.

4.676 Wähler*innen hatten sich für die Briefwahl zur Bundestagswahl, 3.438 zur Stichwahl der Samtgemeindebürgermeisterin entschieden. Insgesamt wurden bei der Stichwahl 7.779 Stimmen abgegeben.

Dadurch kam es am letzten Wahlsonntag nicht mehr zu den zu teilweise erheblichen Wartezeiten.

Für mich war es eine mehr als besondere Wahl.

Nach 27 Jahren als Ihr Samtgemeindegemeindebürgermeister, davon auch 23 Jahre als Chef der Verwaltung, gebe ich mein Amt nun an Claudia Sommer weiter.

Frau Sommer wurde mit großer Mehrheit (69%) von Ihnen als meine Nachfolgerin gewählt.

Ich wünsche mir für Frau Sommer eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Rat der Samtgemeinde Wathlingen und den Mitgliedsgemeinden, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.