Inhalt

Verwaltungsfachangestellte/r

Was machen Verwaltungsfachangstellte im Kommunaldienst?  

Verwaltungsfachangestellte im Kommunaldienst...

  • arbeiten in Ämtern und Dienststellen von Stadt- und Gemeindeverwaltungen oder des Landkreises. Sie sind dort kompetente Ansprechpartner/innen für alle Bürger/innen, Firmen und Organisationen
  • treffen Verwaltungsentscheidungen, meist in schriftlicher Form. Dazu müssen sie sich mit Gesetzen und Vorschriften verschiedener Rechtsgebiete auskennen
  • erledigen Verwaltungsaufgaben dienstleistungs- und kundenorientiert sowie nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten
  • bereiten Sitzungen kommunaler Beschlussgremien vor und sind an der Umsetzung der Entscheidungen beteiligt
  • organisieren Arbeitsabläufe in ihrem Aufgabenbereich und bearbeiten Vorgänge unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationssysteme

Arbeitszeit

Die Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden/Woche.

Die Ausbildung im Überblick

Verwaltungsfachangestellte/r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er ist dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Recht und öffentliche Verwaltung, zugeordnet.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Sie gliedert sich in berufspraktische und fachtheoretische Abschnitte.

Die theoretische Ausbildung findet je Ausbildungsjahr in einem Berufschulblock a 14 Wochen an der Berufbildenden Schule I - Wirtschaft und Verwaltung in Celle sowie in dem Einführungs-, Zwischen- und dem Abschlusslehrgang am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung Hannover e. V. in Celle statt.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

  • Sie besitzen bis zum Einstellungstermin den Sekundarabschluss I bzw. eine gleichwertige oder höherwertige Schulbildung.
  • Sie sind bereit, gegenüber Ratsuchenden und Antragstellern aufgeschlossen, flexibel und zuvorkommend aufzutreten.
  • Sie wollen einen ganz persönlichen Beitrag zu einer bürgerorientierten und freundlichen Verwaltung leisten.
  • Sie bringen Ausdauer, Fleiß und Energie mit, um sich effektiv in das komplexe Gefüge der Verwaltung einzuarbeiten und gesetzliche Bestimmungen gewissenhaft und systematisch anzuwenden.
  • Sie haben gute Deutsch- und Mathematik-Kenntnisse, denken logisch und arbeiten konzentriert.

Was verdiene ich?

Die Ausbildungsvergütung beträgt zur Zeit:

1. Ausbildungsjahr:    1.068,26 €
2. Ausbildungsjahr:    1.118,20 €
3. Ausbildungsjahr:    1.164,02 €

Hinzu kommt noch eine jährliche Sonderzahlung sowie vermögenswirksame Leistungen.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

  • Die Bewerber/innen nehmen alle an einem Einstellungstest - durchgeführt von der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen www.dgp.de– teil.
  • Wir werten die eingegangenen Bewerbungen und Testergebnisse aus.
  • Wenn Sie in die engere Wahl kommen, laden wir Sie zu einem Vorstellungsgespräch ein.
  • So schnell wie möglich teilen wir Ihnen mit, ob wir Sie einstellen.