Inhalt

in Aufstellung

Adelheidsdorf

3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 23 "An der Kapelle"

Mit dem Tage der Veröffentlichung der nachfolgenden Bekanntmachung im Amtsblatt für den Landkreis Celle am 8. Juni 2022 wurde die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 23 „An der Kapelle“ rechtsverbindlich.

Der Rat der Gemeinde Adelheidsdorf hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 21. April 2022 die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 23 "An der Kapelle" gemäß § 10 Abs. 1 des Baugesetzbuches zuletzt geändert durch Gesetz am 14. Juni 2021 (BGBI. I, S. 1802) in der zuletzt geltenden Fassung als Satzung und die dazugehörige Begründung beschlossen.

Nienhagen

Bebauungsplan Nr. 28 A „Erweiterung Gewerbegebiet Nord/Ost“

Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Nienhagen
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB


Der Rat der Gemeinde Nienhagen hat in seiner Sitzung vom 13. Dezember 2022 die Aufstellung des
Bebauungsplans Nr. 28 A „Erweiterung Gewerbegebiet Nord/Ost“ beschlossen.
Aufgrund des § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414)
in der letzten Fassung hat der Rat und der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Nienhagen die
öffentliche Auslegung des Entwurfes über den Bebauungsplan Nr. 28 A „Erweiterung Gewerbegebiet
Nord/Ost“ mit Begründung und Umweltbericht beschlossen.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 28 A „Erweiterung Gewerbegebiet Nord/Ost“ ist in der
nachfolgenden Planskizze dargestellt:

Ziel und Zweck der Planung
Entsprechend der Vorgabe des Flächennutzungsplanes soll durch diesen Bebauungsplan der Bedarf
an gewerblichen Baugrundstücken in Nienhagen gedeckt werden. Im Innenbereich Nienhagen
stehen keine gewerblich zu nutzenden Flächen mehr zur Verfügung. Insbesondere Brachflächen sind
nicht vorhanden. Einer Zersiedelung der Landschaft wird nicht Vorschub geleistet, weil entsprechend
der Flächennutzungsplanung ein bestehendes Gewerbegebiet erweitert werden soll. Eine sparsame
Flächeninanspruchnahme ist möglich, weil aufgrund der Lage direkt an der Straße „“Breite Horst“
keine zusätzlichen Erschließungsflächen benötigt werden. Der gemäß Raumordnungsplanung zu
beachtende Hochwasserschutz im Bereich der Straße „Breite Horst“ wird durch die Planung nicht
beeinträchtigt.


Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB können die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung in der Zeit


vom 13. Februar 2023 bis einschließlich 15. März 2023


in der Bauabteilung der Samtgemeinde Wathlingen, 1. OG, Am Schmiedeberg 1, 29339
Wathlingen, während der Dienststunden


Montag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 17.30 Uhr


oder nach Vereinbarung von jedermann eingesehen werden. Auf Verlangen wird über deren Inhalt Auskunft erteilt.

Bebauungsplan Nr. 5 „Nienhorst“

Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Nienhagen


Aufstellungsbeschluss
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB


Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Nienhagen hat in seiner Sitzung vom 28. August 2018 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 5 „Nienhorst“ beschlossen.
Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) bekannt gemacht.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 5 „Nienhorst“ ist in der nachfolgenden Planskizze dargestellt:


Ziel und Zweck der Planung
Der Bebauungsplan Nr. 5 „Nienhorst“ ist seit dem 25.03.1966 wirksam. Ziel des Bebauungsplanes war es, den Ortsteil Nienhorst in seiner Struktur zu erhalten und planungsrechtlich zu sichern. Hierfür wurde der Siedlungsbereich im Wesentlichen als allgemeines Wohngebiet festgesetzt. Inzwischen wurden 2 Änderungen durchgeführt. Mit der 2. Änderung wurde im östlichen Geltungsbereich bereits das Baufenster vergrößert, um die Bebaubarkeit der Grundstücke zu erhöhen. Mit einer 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 „Nienhorst“ sollen nun weitere Nachverdichtungen im Geltungsbereich ermöglicht werden. Damit soll dem Bedarf an zusätzlichen Wohngebäuden bzw. deren Erweiterung nachgekommen werden.


Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB können die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung in der Zeit


vom 27. Dezember 2022 bis einschließlich 17. Januar 2023


in der Bauabteilung der Samtgemeinde Wathlingen, 1. OG, Am Schmiedeberg 1, 29339 Wathlingen, während der Dienststunden


Montag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 17.30 Uhr

oder nach Vereinbarung von jedermann eingesehen werden. Auf Verlangen wird über deren Inhalt Auskunft erteilt.


Bebauungsplan Nr. 32 „Wathlingen Nord“, 1. Änderung

hier: Rechtskraft

Mit dem Tage der Veröffentlichung der nachfolgenden Bekanntmachung im Amtsblatt für den Landkreis Celle am 21.07.2022 wurde die 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8 „Am Butterstieg rechtsverbindlich. Der Rat der Gemeinde Nienhagen hat im die 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8 „Am Butterstieg" gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634), das durch Artikel 6 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBI. I S. 587) geändert worden ist, als Satzung und die dazugehörige Begründung beschlossen.



Bebauungsplan im Bereich der Bahnhofstraße

Aufstellungsbeschluss

Planbereich
Planbereich

Der Rat der Gemeinde Nienhagen hat am 25.09.2018 die Aufstellung eines Bebauungsplanes im Bereich der Bahnhofstraße beschlossen.


Satzung über eine Veränderungssperre über den Geltungsbereich des neu aufzustellenden Bebauungsplan im Bereich der Bahnhofstraße in der Gemeinde Nienhagen

Der Gemeinderat der Gemeinde Nienhagen hat aufgrund des § 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes vom 17.12.2010 (Nieders. GVBl., Seite 576) zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 20.06.2018 (Nieders. GVBl. Seite 113) und der §§ 14 und 16 bis 18 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I S. 3634), in seiner Sitzung am 25.09.2018 folgende Satzung beschlossen:

Wathlingen

Bebauungsplan Nr. 35 "Triftweg Süd-Ost"

hier: frühzeitige öffentliche Beteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Aufgrund des § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) zuletzt geändert durch Gesetz vom 8.8.2020 (BGBl. I S. 1728) - hat der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Wathlingen am 14. Januar 2021 die frühzeitige öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 35 „Triftweg Süd-Ost“ mit Begründung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB beschlossen.


Ziel und Zweck der Planung
Durch diesen Bebauungsplan soll konkreten Nachfragen nach gewerblichen Baugrundstücken in der zentralen Ortslage Wathlingens entsprochen werden. Im Innenbereich Wathlingens stehen keine gewerblich zu nutzenden Flächen mehr zur Verfügung. Insbesondere Brachflächen sind nicht vorhanden. Einer Zersiedelung der Landschaft wird nicht Vorschub geleistet, weil entsprechend der Flächennutzungsplanung ein bestehendes Gewerbegebiet erweitert werden soll. Eine sparsame Flächeninanspruchnahme ist möglich, weil aufgrund der Lage direkt am Triftweg für die Erschließung keine zusätzlichen Flächen benötigt werden. Die Berücksichtigung eines möglichen Störfalls durch die benachbarte Biogasanlage muss in einem noch zu erstellenden Störfallgutachten untersucht werden.


Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 35 „Triftweg Süd-Ost“ mit Begründung und dem Störfallkonzept ist in der Zeit


vom 7. Juni 2022 bis einschließlich 6. Juli 2022


in der Bauabteilung der Samtgemeinde Wathlingen, 1. OG, Am Schmiedeberg 1, 29339 Wathlingen, während der Dienststunden


Montag - Freitag      08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag                  14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag              14.00 - 17.30 Uhr


gemäß § 3 Abs. 1 BauGB öffentlich ausgelegt.


Der Umweltbericht wird zurzeit erstellt.

Bebauungsplan Nr. 32 „Wathlingen Nord“, 1. Änderung

hier: Rechtskraft

Mit dem Tage der Veröffentlichung der nachfolgenden Bekanntmachung im Amtsblatt für den Landkreis Celle am 21.07.2021 wurde die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 32 „Wathlingen Nord“ rechtsverbindlich.

Der Rat der Gemeinde Wathlingen hat im Umlaufbeschlussverfahren vom 02.06.2021 die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 32 „Wathlingen Nord“, gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634), das durch Artikel 6 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBI. I S. 587) geändert worden ist, als Satzung und die dazugehörige Begründung beschlossen.

Aufhebung der Satzung über die Veränderungssperre über den Geltungsbereich des neu aufzustellenden Bebauungsplan Nr. 34 „Südlich der Schneiderstraße“ in der Gemeinde Wathlingen

Mit dem Tage der Bekanntmachung über die Aufhebung im Amtsblatt Celle vom 12.10.2021 ist sie in Kraft getreten

Die für den Bereich des neu aufzustellenden Bebauungsplanes Nr. 34 „Südlich der Schneiderstraße“ geltende Veränderungssperre wird aufgehoben.

Der Rat der Gemeinde Wathlingen hat das Vorhaben der Überplanung der südlichen Schneiderstraße verworfen.